Saarbrücker Zeitung (05.03.2012): Förderverein „Ehrensache“ plant Bau eines Therapiezentrums
Therapiepatienten, deren Eltern, Sponsoren und Förderer waren eingeladen vom Förderverein „Ehrensache“.
Vereinsvorsitzende Petra Jenal bedankte sich für die Unterstützung und die finanziellen Mittel.


Ensdorf. Der Förderverein „Ehrensache“ hatte seine Mitglieder und Sponsoren in das Bergmannsheim nach Ensdorf eingeladen. Rund 100 Gäste nutzten in gemütlicher Runde die Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Austausch. „Im Rahmen der Therapiestunden besteht für die Eltern kaum eine Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu unterhalten“, erklärte Vereinsvorsitzende Petra Jenal. Daher organisierte sie dieses Treffen, zu dem sie auch Förderer und Sponsoren eingeladen hatte.

Petra Jenal begrüßte die Therapiepatienten, deren Eltern, verschiedene Sponsoren und Förderer wie Ministerin Monika Bachmann und Landrat Patrik Lauer.
Pressebericht (01.03.2012): Austausch in Ensdorf
Der Förderverein "Ehrensache" lud seine Mitglieder und Sponsoren in das Bergmannsheim nach Ensdorf ein. Rund 100 Gäste nutzten in gemütlicher Runde die Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Austausch.

"Im Rahmen der Therapiestunden besteht für die Eltern kaum eine Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten zu unterhalten", erklärte Vereinsvorsitzende Petra Jenal. Daher organisierte sie dieses Treffen, zu dem sie auch Förderer und Sponsoren einlud. Petra Jenal begrüßte die Therapiepatienten, deren Eltern, verschiedene Sponsoren und Förderer wie Ministerin Monika Bachmann und Landrat Patrik Lauer.
Wochenspiegel (25.01.2012): Neues Fahrzeug für "Ehrensache"
Kreissparkasse übergibt Auto an Pferdetherapeuten der Reitanlage Silberwies Altforweiler

Überherrn-Altforweiler. Die Reittherapie, die der Förderverein „Ehrensache“ auf der Altforweiler Reitanlage Silberwies behinderten Kindern ermöglicht, ist gefragt wie nie. Rund 50 Kinder kommen heute wöchentlich in den Genuss der Therapie, die ihre Spastik lockert, neue Bewegungsabläufe im Nervensystem anbahnt und obendrein auch noch Spaß macht.

„Wenn wir es schaffen, dass die mehrfach schwerbehinderte Laura lacht, wenn sie auf dem Pferd sitzt, dann ist das ein großer Erfolg und eine Riesenfreude für uns“, erzählt die Vereinsvorsitzende Petra Jenal.
Seite 4 von 5 < 1 2 3 4 5 >

Bitte klicken Sie auf eine der Überschriften um den Artikel vollständig zu lesen.