Saarbrücker Zeitung (15.10.2016): Im Trab zum Liebling der Leser
Petra Jenal wird mit dem Preis „Starke Frauen für ein starkes Land“ ausgezeichnet

Die Ensdorferin Petra Jenal hat für ihr Engagement in Hamburg den Preis „Starke Frauen für ein starkes Land“ erhalten. Ihr Verein „Ehrensache“ bietet seit sechs Jahren behinderten Kindern Reit-Therapien an.
Von SZ-Redaktionsmitglied: Sebastian Ostendorf

Hamburg/Altforweiler. Aufregend und glamourös sei die Preisverleihung gewesen, sagt Petra Jenal. Der Donnerstagabend war für die Saarländerin und ihr Team vom Verein „Ehrensache“ die vorläufige Krönung ihrer ehrenamtlichen Arbeit. Jenal nahm stellvertretend für die ganze Truppe bei der Preisverleihung „Starke Frauen für ein starkes Land“, den die Zeitschrift „Goldene Bild der Frau“ vergibt, nicht nur 40 000 Euro Preisgeld entgegen, sondern konnte vor deutscher Prominenz das ehrenamtliche Projekt bewerben. Ihr Verein bietet Therapien mit Pferden für schwerstbehinderte Kinder in Altforweiler an. Geladen hatte die „Goldene Bild der Frau“ für die Preisverleihung in das Hamburger Stage Theater. Das Blatt der Funke Mediengruppe ehrte Petra Jenal und vier weitere Frauen. An jedes Projekt gingen 10 000 Euro Unterstützung. Darüber hinaus konnten die Leser der Zeitschrift abstimmen, wer den mit 30 000 Euro dotierten Leserpreis erhält. Ganze 6,5 Millionen Menschen stimmten für Jenal und ihr Team ab.
Saarbrücker Zeitung (06.05.2016): Sparkassen-Azubis packen beim Förderverein „Ehrensache“ mit an
Überherrn-Altforweiler. Es läuft unter dem Namen „Zeitspende“ und ist doch viel mehr: Einmal im Jahr gehen die Auszubildenden der Kreissparkasse Saarlouis (KSK) raus und packen dort an, wo es Not tut. Um Hilfe hatte der Förderverein „Ehrensache“ gerufen, der seit Jahren in Altforweiler therapeutisches Reiten für behinderte Kinder anbietet. Die 800 Quadratmeter große Reithalle, die der Verein 2014 mit Spendengeldern auf dem Gelände der Tierklinik zwischen Altforweiler und Felsberg nebst Stallungen für sechs Pferde und einer Box für Sättel, Zaumzeug und Sonstigem errichtet hat, brauchte dringend einen Frühjahrsputz. Und die hölzerne Reitbande, die Pferd und Reiter schützen, musste dringend witterungsbeständig eingeölt werden. Also griffen die Azubis, tatkräftig unterstützt von Kolleginnen und Kollegen der KSK-Jugend- und Auszubildendenvertretung, zu Besen, Schaufel und Pinsel und machten sich einen ganzen Tag nützlich.
Saarbrücker Zeitung (07.03.2016): Mehr als 60 Patienten genießen schon die Reittherapie
In Altforweiler bietet der Förderverein „Ehrensache“ motivierenden und nachhaltigen Kontakt mit Pferden an

Altforweiler/Dillingen. Der Förderverein „Ehrensache“ in Altforweiler, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Reittherapie bekannt zu machen und zu fördern, kooperiert künftig mit der Dillinger Praxis für Ergotherapie Fiehn und Bockmühl-Schmiedel. Die tiergestützte Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Behinderung ist beiden Einrichtungen ein besonderes Anliegen. Der Einsatz der Tiere unterstützt die Arbeit der Ergotherapeuten auf unterschiedlichste Weise.
Seite 1 von 5 1 2 3 4 > >>

Bitte klicken Sie auf eine der Überschriften um den Artikel vollständig zu lesen.